Faire Digitalisierung

Ich durfte zuletzt an einem vierstündigen Workshop teilnehmen, bei dem es nur um eine einzige Frage ging: Wie kann ein mittelständischer IT-Dienstleister (80 Mitarbeiter) den gesellschaftlichen Herausforderungen begegnen, die durch die Digitalisierung ausgelöst werden. „Corporate Social Responsibility“ heißt das auf Neudeutsch – wobei dieser Begriff sich natürlich nicht nur auf die digitale Nachhaltigkeit bezieht. 

Unternehmen müssen einen Beitrag dazu leisten, dass nicht nur eigene Mitarbeiter und Kunden, sondern auch die Gesellschaft als Ganzes die Chancen und Risiken der Digitalisierung kennen und handhaben können. Und gerade ein IT-Dienstleister als Gestalter der Digitalisierung muss seiner an dieser Stelle natürlichen Verantwortung gerecht werden. 

Jedes Unternehmen, egal wie groß, muss sich überlegen, was es selbst tun kann, um auf die eigene gesellschaftliche Verantwortung „einzuzahlen“

Auch im Kontext Digitalisierung! 

Natürlich immer im Rahmen der eigenen Möglichkeiten. 

Aber: Diese sind größer, als man zunächst vermutet!

Es gilt: Nicht nur reden! Tun! 

„Corporate Social Responsibility“ ist ein INVEST!  

Wie sieht ein konkreter Invest aus?

Zum Beispiel: Digitalisierung erklären! Den jungen Menschen! In Schulen zum Beispiel. Aber auch denjenigen, die keine Digital Natives sind und die deswegen oft besonders stark mit der Digitalisierung fremdeln, ja sogar Angst haben. In Vorträgen. In Mit-Mach-Werkstätten. 

Am Ende einer intensiven Diskussion war der Runde bestehend aus Geschäftsführung und externen Impulsgebern vor allem eines klar: Als Unternehmen wird man die Digitalisierung nur dann als echte Chance, auch als Geschäftschance, begreifen und in der Zukunft erfolgreich mitgestalten, wenn die Digitale Transformation unserer Gesellschaft fair abläuft. FAIR heißt, dass gerade aus der Begeisterung für die  unternehmerischen Möglichkeiten der „Digitalisierung“ heraus nicht das übergeordnete Gemeinwohl der Menschen vergessen werden darf. Die Digitalisierung wird nur dann gelingen, wenn diese positiv wahrgenommen wird. Nur dann werden WIR ALLE als Gesellschaft profitieren! 

Faire Digitalisierung heißt natürlich übrigens auch, dass Google, Facebook und Co. überall da Steuern zahlen, wo sie Geld verdienen – also auch in Europa! 

Geschrieben von